Aktualisierung Notbetreuung: Ein-Elternteil-Reglung

Veröffentlicht am 23. März 2020

Die bisherige strikte Regelung zur Voraussetzung der Inanspruchnahme von Notbetreuung nach der beide Elternteile systemrelevante Berufe ausüben müssen wird für nachfolgend ausgewählte Berufsgruppen auf die sogenannte „Ein-Elternteil-Regelung“ umgestellt. Das bedeutet, dass in diesen Fällen künftig nunmehr ein Elternteil in einer der aufgeführten Berufsgruppen tätig sein muss, um Anspruch auf einen Platz in der Notbetreuung zu haben. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass in diesen Aufgabenfeldern die Voraussetzungen für eine hinreichende Personalverfügbarkeit gegeben sind.

Am Grundsatz des übergeordneten Ziels der Reduzierung sozialer Kontakte zur Eindämmung bzw. Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus wird unverändert festgehalten.

Ich bitte Sie, dies bei Ihren Entscheidungen für eine Notbetreuung zu berücksichtigen.

Im einzelnen zählen hierzu folgende Berufsgruppen:

-Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen
-Justizvollzug
-Krisenstabspersonal
-betriebsnotwendiges Personal von BVG, S-Bahn, BWB, BSR, weiterer
Unternehmen des ÖPNV und der Ver-/ Entsorgung, Energieversorgung
(Strom, Gas)
-betriebsnotwendiges Personal im Gesundheitsbereich (v. a. ärztliches Personal, Pflegepersonal und medizinische Fachangestellte, Reinigungs-
personal, sonstiges Personal in Krankenhäusern, Arztpraxen, Laboren, Beschaffung, Apotheken)
-betriebsnotwendiges Personal im Pflegebereich
-betriebsnotwendiges Personal und Schlüsselfunktionsträger in öffentlichen Einrichtungen und Behörden von Bund u. Ländern, Senatsver-
waltungen, Bezirksämtern, Landesämtern und nachgeordneten
Behörden, Jobcentern und öffentlichen Hilfeangeboten und Notdienste
-Personal, das die Notversorgung in Kita und Schule sichert
-sonstiges betriebsnotwendiges Personal der kritischen Infrastruktur
und der Grundversorgung
-Einzelhandel (Lebensmittel- und Drogeriemärkte)

Wenn Sie für Ihr Kind / Ihre Kinder nach der neuen Reglung eine Notbetreuung bei uns in der Schule in Anspruch nehmen möchten füllen setzen Sie sich bitte mit uns telefonisch in Verbindung (636 33 17) und füllen bitte die beiden Formulare aus:

  1. Eigenerklärung der Eltern zu den Berufen

Mit freundlichen Grüßen

N. Hahn (Schulleiter)


Noch mehr Neuigkeiten

Aktuelle Informationen zur Notbetreuung in den Osterferien

Veröffentlicht am 1. April 2020

Liebe Eltern, auch in den Osterferien wird für berechtigte Eltern eine Notbetreuung angeboten. Den Informations- und Änderungszettel finden Sie hier. […]

Weiterlesen

Aktueller Elternbrief

Veröffentlicht am 1. April 2020

Liebe Eltern, im Namen des gesamten Ginkobaum-Teams hoffe ich, dass dieser Brief  Sie, Ihre Familie und Ihre Freunde in dieser […]

Weiterlesen

Zeitungsartikel zum „Home-Schooling

Veröffentlicht am 24. März 2020

Liebe Eltern, hier ein interessanter Artikel aus der WELT-Online zum Home-Schooling. https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/bildung/article206608363/Homeschooling-wegen-Corona-So-unterrichten-Sie-Ihr-Kind-erfolgreich-zu-Hause.html Mit besten Grüßen N. Hahn (Schulleiter)

Weiterlesen

Elternbrief vom SIBUZ Treptow-Köpenick

Veröffentlicht am 20. März 2020

Hier finden Sie einen interessanten Elternbrief des SIBUZ Treptow-Köpenick (Schulpsychologie). Liebe Eltern und Erziehende, aufgrund der Maßnahmen zum Schutz vor […]

Weiterlesen

Interessanter Elternbrief des Grundschulverbandes

Veröffentlicht am 19. März 2020

Der Grundschulverband Deutschlands hat einen interessanten Elternbrief herausgegeben. „Ungewöhnliche Folgen für Kinder und Eltern begleiten die rasante Ausbreitung des Corona […]

Weiterlesen

Rückmeldezettel für die Notbetreuung bis 17.04.2017

Veröffentlicht am 19. März 2020

Liebe Eltern, um uns eine verlässliche Personalplanung zu ermöglichen, bitten wir für die Kinder, die bereits in der Notbetreuung erfasst […]

Weiterlesen