Schulbescheide für den Übergang in die 7. Klassen

Veröffentlicht am 7. Juni 2022

Pressemitteilung vom 03.06.2022

Am Freitag, dem 3. Juni 2022, werden berlinweit alle Schulbescheide für die Schülerinnen und Schüler der zukünftigen 7. Klassen in Berlin versendet. Das Schul- und Sportamt Treptow-Köpenick hat es dank der Unterstützung aller Arbeitsbereiche auch in diesem Jahr geschafft, die Auswahlverfahren fristgerecht durchzuführen und die Bescheide in den Versand zu geben. 247 Schülerinnen und Schülern mit Wohnort Treptow-Köpenick konnte allerdings keine der drei Wunschschulen zugewiesen werden. In Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und den anderen Bezirken bietet das Schul- und Sportamt Treptow-Köpenick nach individueller Wegeprüfung Schulplätze in anderen Berliner Bezirken an. 104 Schülerinnen und Schüler erhalten aufgrund der berlinweiten Unterversorgung einen Bescheid ohne ein konkretes Schulplatzangebot. Das Schulplatzangebot wird bis zum 22. Juni 2022 erfolgen.

“Das Übergangsverfahren zur Sekundarstufe I stellt für die Bezirke zunehmend eine unlösbare Aufgabe dar. In einem Flächenbezirk wie Treptow-Köpenick sind diese Schülerverschickungen ökologisch bedenklich und begrenzen die Freizeit der Schülerinnen und Schüler z. B. für Sport in den Vereinen des Bezirkes. Der schulische Erfolg gerade der schwächsten Schülerinnen und Schüler wird massiv gefährdet. Im Koalitionsvertrag des Landes Berlin für 2021- 2026 ist festgehalten, das Übergangsverfahren zu reformieren. Dieser Prozess muss nun angegangen werden. Insbesondere die Aufnahmekriterien der Schulen sind kritisch auf den Prüfstand zu stellen.”, so Bezirksstadtrat Marco Brauchmann.

Das Schul- und Sportamt Treptow-Köpenick hat 1.962 Schulplätze an den 15 Oberschulen des Bezirkes für derzeit 1.957 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Grund- und Gemeinschaftsschulen des Bezirkes eingerichtet und wäre so in der Lage, allen Treptow-Köpenickern einen wohnortnahen Schulplatz anzubieten. Alle Plätze wurden voll ausgelastet. Dabei nimmt der Bezirk 337 Schülerinnen und Schüler aus anderen Bezirken auf, 41 Treptow-Köpenicker erhalten eine Wunschschule in einem anderen Bezirk. Grund hierfür ist das sog. Elternwahlrecht, das im Erstwunschverfahren keinen Vorrang für Wohnortkinder vorsieht. Die Erziehungsberechtigten aller Bezirke haben die Möglichkeit, ihre Kinder auf jeder weiterführenden Schule in Berlin anzumelden.

Der Fachbereich Schule hat eine Hotline für Fragen zum Übergangsverfahren in die 7. Klasse eingerichtet. Die Bearbeitung erfolgt vorrangig für Erziehungsberechtigte von Schülerinnen und Schülern, deren Erst-, Zweit- oder Drittwunsch im Auswahlverfahren nicht berücksichtigt werden konnte. Sie erreichen die Hotline vom 7 . bis 17. Juni 2022 von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 – 12 Uhr unter der Rufnummer (030) 90297 3308.


Noch mehr Neuigkeiten

Neue Schülerzeitung erschienen

Veröffentlicht am 1. Juli 2022

Liebe Schüler, liebe Eltern, die nächste Ausgabe unserer Schülerzeitung Ginkolus steht zur Verfügung und ist am Montag, 04.07.2022 käuflich erhältlich.  […]

Weiterlesen

Elternversammlung für die neuen Einschulungskinder

Veröffentlicht am 29. Juni 2022

Liebe Eltern, hier finden sie die Präsentation für die heutige Elternversammlung.

Weiterlesen

Achtung nicht vergessen!

Veröffentlicht am 27. Juni 2022

30. Juni – 8.00 bis 12.00 Uhr Schließfachumzüge

Weiterlesen

Rückblick auf das Sportfest 2022

Veröffentlicht am 14. Juni 2022

Am Freitag fand wieder für alle Kinder das jährliche Sportfest verbunden mit den Bundesjugendspielen an der Ginkobaumschule statt. Die 1. […]

Weiterlesen

Flashmob auf dem Schulhof

Veröffentlicht am 7. Juni 2022

Im Rahmen der Musikalischen Grundschule kam es am Freitag erstmals zu einem tänzerischen Flashmob auf unserem Schulhof. Das Ergebnis können […]

Weiterlesen

Förderverein „Die kleinen Jo-thaler“ ist jetzt bei AmazonSmile

Veröffentlicht am 2. Juni 2022

Liebe Eltern, unser Förderverein „Die kleinen Jo-thaler“ ist jetzt bei AmazonSmile als Organisation angemeldet und kann damit Gelder sammeln, welche […]

Weiterlesen